slide 1
slide 2
slide 3
slide 4
slide 5

2019 - Stammeswochenende

Geschrieben von Max, Mini, Sigi.

Pfadfinder forschen in Waldmichl

2019 laborDas alljährliche Stammeswochenende der kirchdorfer Pfadfinder fand heuer vom 3. – 5. Mai in Waldmichl statt. Unter dem Motto „Experimente aller Art“ nahmen insgesamt 30 Kinder und Leiter teil.
Am Freitag den 3.Mai 2019 trafen sich alle Mitglieder am frühen Abend am Pfarrzentrum Kirchdorf, nach einer kurzen Begrüßung wurden Gepäck und Passagiere auf die Autos aufgeteilt und in einer Kolonne machte man sich auf den Weg in den Bayerischen Wald.
Je weiter man Richtung Nordosten reiste, desto deutlicher machte der Bayerische Wald seinen Ruf aller Ehren – die Temperaturen sanken.

 

2019 Stammeswochenende - Labor

 

Am Haus angekommen wurden die Zimmer sofort und euphorisch von Grüpplingen und Leitern bezogen, um sich im Anschluss mit einer Brotzeit von den Strapazen der Reise zu stärken. Nach dem Abendessen begann auch schon das Programm, bei dem alle im Labor Waldmichl willkommen geheißen wurden. Die Begrüßung fand durch Professor Dr. Dr. Reitmajer und Professor Dr. Dr. Hartwig statt. Die beiden berichteten auch sofort und ohne Umschweife von ihrem kleinen Missgeschick. Sie versuchten aus Brokkoli Schokolade zu machen und erzeugten stattdessen eine mächtige Explosion. Aufgrund dieses Missgeschickes wurde ihnen durch den Oberbeamten Herrn Professor Klabowski der „Versuchsschein F404“ entzogen. Daher pausierte ihre Forschung nun. Um weiter im Labor tätig sein zu können, benötigen die beiden verrückten Doktoren jedoch dieses Zertifikat.
Freudig nahmen Kinder und Leiter die Anfrage zur Unterstützung an. Verschiedene Experimente sollten unter den strengen Augen des Professors Klabowski durchgeführt werden, um so den „Versuchsschein F404“ zurückzuerlangen.
Sofort wurde mit mehreren kleinen Versuchen gestartet und dem Spiel „Reise nach Jerusalem“ ging es in den gemütlichen Teil des Abends über.

Am Samstagmorgen, nach einem gemeinsamen Frühstück, ging es auch schon motiviert daran den „Versuchsschein F404“ wieder ausgehändigt zu bekommen. Hierzu musste erst bei einer großen Runde 1, 2 oder 3 das Chemische Fachwissen unter Beweis gestellt werden. Um die einzelnen Antworten der Fragen aus dem Spiel überprüfen zu können, wurden kurzerhand einige kleine Experimente vorgeführt, wie zum Beispiel: wie bekomme ich ein gekochtes Ei aus einer Flasche.
Nach dem Spiel trafen sich alle in drei Gruppen, um Versuche für den bunten Abend vorzubereiten. Hierzu mussten sich die Gruppenmitglieder erst mit der jeweiligen Thematik vertraut machen, um danach die Versuche vorzubereiten und auszuprobieren.

Auch beim Mittagessen hatten die verrückten Doktoren etwas herumexperimentiert und so
gab es für jeden eine große Portion bunten Kaiserschmarren. Frisch gestärkt und nach einer kurzen Pause, konnten alle an verschiedenen Stationen einiges ausprobieren.
Die kleinen und großen Forscher stürzten sich neugierig auf die weiteren Experimente. Alle hatten Spaß beim Experimentieren mit Silikon, stellten ihr Geschick unter Beweis beim Kunststoff-Schweißen und auch ‚PH-Wert‘ oder ‚Wasserhärte‘ waren nach einer großen Versuchsreihe keine Fremdwörter mehr.
Vor dem Haus konnten mit einer Nebelringkanone Nebelringe geschossen werden und in Erfahrung gebracht werden, was passiert, wenn man auf eine Stärke-Wasser-Mischung schlägt. Durch die Veränderung des Aggregatzustandes bei Bewegung konnten die Teilnehmer plötzlich über Wasser laufen.

2019 Stammeswochenende Gruppenfoto

Zwischendurch durften die Teilnehmer den Fachmännern bei gewagteren Experimenten zusehen. Alle hatten ihre Freude daran, als es auf dem Versuchstisch blubberte, zischte oder krachte.
Natürlich kamen auch Pfadfinder-typische Aktionen dran. Bei lustigen Spielen, bunten Abenden und gemütlichem Beisammensein genossen alle Anwesenden das Wochenende.

Am bunten Abend präsentierten die Teams dann ihre Ergebnisse. Herr Professor Klabowski behielt hier stets streng den Überblick.
Die erste Gruppe zeigte, wie man durch das Mischen von verschiedenen Flüssigkeiten viele bunte Farben herstellen kann. Alle bewunderten dieses farbenfrohe Spektakel. Das zweite Team präsentierte, wie sie aus verschiedenen Zutaten selbst Cola herstellten. Und die letzte Gruppe stellte einen selbstgebauten Motor vor.
Eine allerletzte Prüfung mussten die Gruppen jedoch noch meistern, um den Versuchsschein zurückzuerlangen. Nur mit einer Zange und einem Stück Draht sollten sie einen Kreisel bauen. Nun war der Oberbeamte Herr Professor Klabowski endgültig überzeugt worden und überreichte jedem den „Versuchsschein F404“.

Viel zu schnell war es vorbei und ehe man sich versah, war man wieder am kirchdorfer Pfarrzentrum.

 

Vielen Dank an das Vorbereitungsteam, das sich so vieles hat einfallen lassen. Es war trotz Regen und Schnee nie langweilig.
Ein großes Dankeschön geht auch an das fleißige Küchenteam und alle anderen Helfer, die uns dieses Wochenende ermöglicht haben.

 


Fotos zur Aktion

2019_stammeswe_...
2019_stammeswe_02

Kalender

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächsten Termine

Sa Sep 28, 2019
Stufentag - Wölflinge (Diözesanaktion)
Fr Okt 18, 2019
Leiterklausur
Sa Okt 19, 2019
Leiterklausur
So Okt 20, 2019
Leiterklausur

Amazon-Partnerprogramm

 

Wer ist online

Aktuell sind 232 Gäste und keine Mitglieder online

DPSG - Logo

dpsg ki facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen